Grundstufe

Die Grundstufe besuchen Schülerinnen und Schüler ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr für eine Dauer von mindestens vier Schulbesuchsjahren.

Der Übergang vom Kindergarten in die Schule erfordert von den Kindern die Einstellung auf vielfältige Veränderungen. Die schulischen Verhaltens- und Arbeitsweisen werden schrittweise und behutsam eingeführt. Derzeit besuchen insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler in vier Klassen die Grundstufe.

Unterrichtszeiten

Beginn Mo.–Fr. 8.10 Uhr
Ende Mo.–Fr. 12.10 Uhr, Di.–Do. 14.55 Uhr

Im Rahmen der Ganztagesschule gibt es von Dienstag bis Donnerstag ein Mittagsessen.

In der Grundstufe werden vor allem durch spielendes, handlungsorientiertes Lernen grundlegende Lern- und Verhaltensweisen eingeübt. Der pädagogische Schwerpunkt liegt in der Förderung des Sozialverhaltens und in der Förderung der Selbständigkeit bei täglich wiederkehrenden Verrichtungen (Aus- und Ankleiden, Tisch decken, spülen).

Vom jeweiligen Entwicklungsstand jedes Kindes ausgehend, wird eine Klassengemeinschaft mit engem Gruppenzusammenhalt angebahnt. Die Schüler lernen sich in der Klasse, Schule zurechtzufinden und Gegenstände des täglichen Bedarfs zu benutzen. Es wird durch Einzelförderung oder in Kleingruppen gelernt.

Der Unterricht ist prinzipiell handlungsorientiert und dient zum Aufbau und der Ausdifferenzierung von Handlungsfähigkeit. Die Handlungsbereitschaft wird unterstützt, indem die Persönlichkeitsentwicklung des einzelnen Schüler durch die Lehrkraft erforscht, ernst genommen, bewusst gemacht und gestärkt wird. Gemeinschaftliche Aktivitäten ( Frühstück, Morgenkreis, Spiele) stehen besonders im Vordergrund und werden durch Regeln für das gemeinsame Beisammensein (Lautstärke, Aufräumen der Arbeitsmaterialien, eigenes Geschirr abräumen) ergänzt.

Durch Wahrnehmungsübungen wird die Fähigkeit zur Aufnahme und Verarbeitung von Sinneseindrücken verbessert und es sollen alle Sinne angesprochen und gefördert werden. Sie sind oft mit Bewegung eng miteinander verbunden und begleiten den gesamten Unterricht. Die Kommunikation wird durch Sprachförderung gefördert, verbessert und erweitert. Je nach Entwicklungsstand des Kindes erfährt es auch jetzt schon eine Förderung in den Bereichen Lesen und Schreiben sowie Mathematik.