Mittwoch, 05. August 2020
Kategorie: Tannenhagschule

Aktuelle Informationen zu Corona

Sonderseite mit aktuellen Informationen zur Corona-Situation an der Tannenhag-Schule
Mädchen mit Maske

Unterricht im Schuljahr 2022/23

Der Unterricht findet nach derzeitigen Informationen mit regulärer Stundentafel statt. Es kann jedoch bei hohen Inzidenzen und personellen Engpässen aufgrund der Corona-Pandemie zu zweitweisen Einschränkungen des Schulbetriebes kommen - sie werden in diesem Fall so bald wie möglich informiert. Die regulären Unterrichtszeiten sind:

  • Der Schulkindergarten ist täglich von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr geöffnet
  • Die Schule hat Montag bis Donnerstag von 8:15 Uhr bis 14:15 Uhr (an der Außenstelle an der Pestalozzischule und der Kooperativen Organisationsform an der Grundschule Fischbach bis 14:00 Uhr) Unterricht. Am Freitag findet Unterricht von 8:15 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Jeden Tag wird ein warmes Mittagessen angeboten.

Mund-Nasen-Schutz
Zurzeit besteht innerhalb des Schulgebäudes keine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, er kann jedoch jederzeit freiwillig getragen werden.

Teststrategie und Verhalten im Falle eines positiven Testergebnisses.

Alle noch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler werden zweimal pro Woche (in der Regel Montag und Mittwoch) getestet, schulisches Personal ebenso. Eine freiwillige Teilnahme immunisierter Personen an der Testung ist nicht mehr vorgesehen.
Die Eltern werden im Falle eines positiven Schnelltestergebnisses benachrichtigt und holen den Schüler / die Schülerin dann schnellstmöglich ab. Die aktuell gültigen Quarantäneregelungen sind dann einzuhalten, zurzeit 10 Tage (symptomfrei kann am 5. Tag "freigetestet" werden und mit offiziellem negativem Testzertifikat am 6. Tag wieder am Unterricht teilgenommen werden). Das Gesundheitsamt wird dann von der Schule informiert und regelt in Zusammenarbeit mit der Schule den weiteren Ablauf.
Falls Kinder außerhalb der Schule positiv auf Corona getestet wurde, melden dies die Eltern bitte baldmöglichst an uns.

Schulpräsenzpflicht

Eine Befreiung von der Präsenzbeschulung kann nur noch dann beantragt werden, wenn in der ersten Schulwoche (in Ausnahmen auch später) ein ärztliches Attest vorgelegt wird aus dem hervorgeht, dass das Kind oder eine im Haushalt lebende Person durch eine Präsenzbeschulung und der damit verbundenen Ansteckungsgefahr gefährdet ist. In einem solchen Fall findet der Unterricht als Fernunterricht oder Einzelunterricht in der Schule oder Zuhause mit besonderen Hygienevorkehrungen statt.

Umgang mit Krankheitssymptomen

Ihr Kind sollte nur gesund zur Schule kommen. Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und der möglichen Ansteckungsgefahr darf ihr Kind bei folgenden Symptomen nicht in die Schule kommen bzw. muss beim Auftreten dieser Symptome abgeholt werden:

  • Fieber über 38°C
  • dauerhafter trockener Husten (nicht chronisch verursacht)
  • Störung des Geschmacks- und Geruchssinns
  • Probleme im Magen-Darm-Bereich (Flaues Gefühl im Magen, Durchfall, Erbrechen, ...)

Erreichbarkeit der Lehrkräfte

Sie können jede Lehrkraft der Tannenhag-Schule über eine dienstliche Email-Adresse erreichen. Die Email-Adresse ist: nachname@tannenhag-schule.de ("nachname" mit dem kleingeschriebenen Nachname der Lehrkraft ersetzen, ä wird zu ae, ö zu oe usw.).
Zudem sind unserer Lehrkräfte in der Regel über die App Threema erreichbar (ähnlich wie Whatsapp, allerdings für den schulischen Gebrauch zugelassen). Falls sie Interesse an dieser Form der Kommunikation haben, dann laden Sie sich die App Threema auf ihr Smartphone herunter und teilen sie der Lehrkraft ihre Threema-ID mit.

Corona-Verordnungen des Kultusministeriums

Bitte beachten Sie zum Schulbetrieb unter Coronabedingungen auch immer die aktuellen Hinweise und Verordnungen des Kultusministeriums .

Alle Nachrichten der Tannenhag-Schule finden Sie hier.